generiert von Sloganizer



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Binas Fragen
  Strange!!!
  Komische Gedanken...
  Just for Maren
  Übern Daumen - die Schätzfragen des Monats
  10 Gründe ...
  Rätsel aus alter Zeit
  Der Rätsel Lösungen
  lustige Seitensprünge
  Gästebuch

 
Links
   Mar'n
   Bikes Made in Germany
   Flower Bina
   Surferboy
   Dark Again
   N`meter und n`bisschen
   Cousinchen
   Mira
   Geistige Größe Zählt !
   Linas Welt
   Lebensweißheiten
   Hier ist das Netz zu Ende!
   Welt der Physik
   PETA
    Zufall
   Was ist zufall und gibt es das überhaupt?
   Spieldingens
   schöne Zeichnungen

http://myblog.de/germanicus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erdbeeren pflücken für die Schlanke-Linie

Wie vielleicht einige schon mitbekommen haben war ich gestern mit meiner Liebsten auf dem Rad unterwegs. Wohin? na nach schladen natürlich! zur "Erdbeerplantage" will heißen Eisdiele. aber das fand ich ich großen und ganzen auch besser, wer will schon bei der hitze mit dem kopf nach unten auf nem acker rumkreuchen.

Eiswaffelnuckelnd an der oker auf nem coolen steg sitzen ist doch viel besser. Doch leider hat dieser tag einen kleinen makel gehabt, Luigi würde es so sagen:"Die'e SonnenbrIle ist jeätz bei die Fische'e." Denn stege haben es an sich, das sie oberhalb des wassers liegen. Und wenn man dann die mütze abnimmt, auf der die allerliebste sonnenbrille abgelegt wurde, damit man sehen kann, fällt sie nummal unweigerlich nach unten, streng dem gesetz der schwerkraft folgend.

Und weil es dann auch schon ziemlich spät geworden ist als wir bei marens mama in der stube saßen und gequatscht haben bin ich ganz spontan dageblieben und erst vor ner stunde wieder mit dem rad nach haus gefahren.  

9.6.07 09:54


Jungensabend - Mädchen sind Schweine!

Hier wird nun verewigt, was Maßstab sein wird für jegliche weitere Partyerlebnisse!

(Naja vielleicht ein bisschen dick aufgetragen),EGAL! Also im Gegensatz zu den Mädchen die sich alte Leute beim poppen zugeguckt haben, beschäftigten sich die braven Burschen mit der Verarbeitung von Kriegsberichten und informierten sich darüber wie der 2.Weltkrieg von anderen Nationen erlebt wurde.
Zu diesem Zwecke stieß auch der lang von uns getrennte Justin zu uns.
Man ist es zwar gewohnt das Italiener nicht zu den Geschäftigsten Menschen zählen aber als wir ne Stunde auf unsere nicht ganz so arische Pizza gewartet hatten traf der Botschafter für kulinarische Völkerverständigung endlich bei uns ein. Man glaubt gar nicht wie groß 50 cm sind!

Mit prall gefüllten Bäuchen begab man sich zur Couch, um den amerikanischen soldaten der Airborne dabei zuzusehen wie sie 3,5 meilen berghoch anschließend wieder runter hetzten und vorher Currahee riefen, das Ganze in sage und schreibe 15 Minuten. Wir sahen wie einem armen Kerl dessen Hintern mehrmals zerschossen wurde und ein Soldat der zur Wachablösung geweckt wurde,aus Angst, seinen Kameraden mit dem Bajonett aufspießte.

Nach all diesen erbaulichen Sequenzen, die übrigens diverse Oscars einbrachten, beschlossen wir bei den Damen anzurufen,denn es war elf uhr. Es hatte nicht ganz den gewünschten Effekt da sie sich nicht ärgerten und Maren ja auch allein am Telephon war.
Danach wurde bis drei Uhr über Gott und die Welt diskutiert, genaue Gesprächsthemen sind geheim.

Adios Jungs!;
und auf Wiedersehen schweinische Mädchen!

25.6.07 11:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung